Victoria Bamberg

MPSPPins
Melissa Stark
135  138  159  134  1.02.5566
Sina Beißer
173  141  162  158  1.03.0634
Corinna Kastner
158  139  149  161  1.03.0607
Ines Maricic
157  149  158  157  1.04.0621
Ioana Antal
153  136  148  137  1.02.0574
Alina Dollheimer
142  134  138  154  1.02.0568

DJK Ingolstadt

MPSPPins
Raphaela Heinz
125  124  159  174  0.01.5582
Laura Hager
140  146  130  146  0.01.0562
Maria Stang
121  140  136  143  0.01.0540
Nadine Stephan
129  131  122  128  0.00.0510
Hildegard Kummer
146  144  140  138  0.02.0568
Carina Überle
136  145  144  119  0.02.0544
MPSPPins
Melissa Stark (Victoria Bamberg)
135  138  159  134  1.02.5566
Raphaela Heinz (DJK Ingolstadt)
125  124  159  174  0.01.5582
Sina Beißer (Victoria Bamberg)
173  141  162  158  1.03.0634
Laura Hager (DJK Ingolstadt)
140  146  130  146  0.01.0562
Corinna Kastner (Victoria Bamberg)
158  139  149  161  1.03.0607
Maria Stang (DJK Ingolstadt)
121  140  136  143  0.01.0540
Ines Maricic (Victoria Bamberg)
157  149  158  157  1.04.0621
Nadine Stephan (DJK Ingolstadt)
129  131  122  128  0.00.0510
Ioana Antal (Victoria Bamberg)
153  136  148  137  1.02.0574
Hildegard Kummer (DJK Ingolstadt)
146  144  140  138  0.02.0568
Alina Dollheimer (Victoria Bamberg)
142  134  138  154  1.02.0568
Carina Überle (DJK Ingolstadt)
136  145  144  119  0.02.0544

Postgame


09/30

Ein Favoritensieg mit Bestwerten für Sina Beißer (634), Ines Maricic (621) und Corinna Kastner (607). Für die Gäste verschenkte wie am Start schon Raphaela Heinz (mit 582 Beste der Gäste) auch Carina Überle mit einer 119er-Bahn den möglichen Ehrenpunkt. Den hätte sich fast auch Hildegard Kummer (sieben Kegel fehlten) sichern können. Das zeigt aber auch noch genug Steigerungsgpotential für den siegreichen Weltpokalsieger von 2017, der kommende Woche im kroatischen Zapresic seinen Titel verteidigen will.
Game over! Final Score: 8.0:0.0


09/30

Start120 (3:0/123) Wie erwartet hat der Meister die Partie am Start im Griff und holt sich alle drei Duelle und 123 Kegel Vorsprung. Glänzend aufgelegt Sina Beißer mit 634 Kegeln. Raphaela Heinz kam für die Gäste zu spät in die Partie, sodass ihre 174er-Schlussbahn an der 1,5:2,5-Duellniederlage gegen Melissa Stark, die für die verletzte Daniela Kicker ins Team gekommen war, nichts mehr ändern konnte.


09/30

Wir entschuldigen die Bildstörungen im Live-Stream, aber die Internetverbindung hier am Stadtrand von Bamberg lässt zu wünschen übrig...


09/30

Die Aufstellungen stehen und nun versammeln sich die beiden Teams und das SR-Team zur Begrüßung
Pregame


09/28

Livestream


09/27

Bamberg: Sieg wäre optimale Weltpokalvorbereitung
Zum letzten Test vor dem Weltpokal in Zapresic (Kroatien) empfangen die Frauen vom SKC Victoria die DJK Ingolstadt. Ingolstadt steht derzeit mit 2:4-Punkten auf Platz 7 der Tabelle. Mit einem Sieg in die Saison gestartet setzte es am 2. und 3. Spieltag jeweils Niederlagen, wobei die DJK am vergangenen Spieltag mit 1:7 auf der Heimbahn dem Aufsteiger und Tabellenführer SV Pöllwitz unterlag. Ganz anders der bisherige Saisonverlauf des SKC Victoria. Mit einem sicheren Sieg in Erlangen in die Saison gestartet, folgten ein glücklicher Heimsieg gegen Schrezheim und ein weiterer Auswärtserfolg in Poing. Mit nunmehr 6:0-Punkten steht der Meister auf Platz 2 und hat bei Punktgleichheit einen Mannschaftspunkt Rückstand auf Pöllwitz. „Wichtig ist, dass wir die Spiele erfolgreich gestalten. Gerade zu Beginn der Saison fehlt meistens noch die Konstanz, und von daher zählt nur der Sieg“, so Teamkapitän Dany Kicker. Mit einem Sieg möchten sich die Victorianerinnen optimal auf den Weltpokal vorbereiten, wissen aber, dass man sich leistungstechnisch noch etwas steigern muss. Die Favoritenrolle liegt am 4. Spieltag ganz klar auf Bamberger Seite, während die Ingolstädterinnen locker aufspielen können. Markus Habermeyer


Information

Starts at

Last Updated


Reporter