Victoria Bamberg

MPSPPins
Ioana Antal
144  153  128  130  0.00.0555
Sina Beißer
159  149  177  172  1.04.0657
Alina Dollheimer
131  162  138  143  1.03.0574
Corinna Kastner
157  146  137  139  1.02.5579
Melissa Stark
133  147  149  143  0.01.5572
Ines Maricic
156  151  173  160  1.03.0640

SG Lorsch-Bensheim

MPSPPins
Sabine Jochem
147  161  150  133  1.04.0591
Noreen Straub
144  146  139  130  0.00.0559
Monika Ebert
151  146  137  135  0.01.0569
Ute Hintze
148  146  146  126  0.01.5566
Tanja Hassenzahl
150  163  149  125  1.02.5587
Susanne Dammeyer
130  160  147  129  0.01.0566
MPSPPins
Ioana Antal (Victoria Bamberg)
144  153  128  130  0.00.0555
Sabine Jochem (SG Lorsch-Bensheim)
147  161  150  133  1.04.0591
Sina Beißer (Victoria Bamberg)
159  149  177  172  1.04.0657
Noreen Straub (SG Lorsch-Bensheim)
144  146  139  130  0.00.0559
Alina Dollheimer (Victoria Bamberg)
131  162  138  143  1.03.0574
Monika Ebert (SG Lorsch-Bensheim)
151  146  137  135  0.01.0569
Corinna Kastner (Victoria Bamberg)
157  146  137  139  1.02.5579
Ute Hintze (SG Lorsch-Bensheim)
148  146  146  126  0.01.5566
Melissa Stark (Victoria Bamberg)
133  147  149  143  0.01.5572
Tanja Hassenzahl (SG Lorsch-Bensheim)
150  163  149  125  1.02.5587
Ines Maricic (Victoria Bamberg)
156  151  173  160  1.03.0640
Susanne Dammeyer (SG Lorsch-Bensheim)
130  160  147  129  0.01.0566

Postgame
Game over! Final Score: 6.0:2.0
Am Ende wurde es noch ein standesgemäßer 6:2-Erfolg des Meisters mit den herausragenden Resultaten von Sina Beißer (657) und Ines Maricic (640). Weil das restliche Quartett nicht überzeugen konnte, blieben die Gäste lange in Schlagdistanz und sammelten Duellsiege durch ihre Beste Sabine Jochem (591) sowie Tanja Hassenzahl (487), die ein besseres Resultat mit einer 125er-Schlussbahn verpasste.
Running


11/18

Schluss90 (3,5:2,5/77): Lorsch bleibt weitgehend dran an den Gastgeberinnen in einer beherzten Partie. Ines Maricic hat sich mit 173 auf 480 gesteigert, Tina Hassenzahl (462) weiter stark und vorzeitig Duellsiegerin. Kompletter Gleichstand zwischen Corinna Kastnerund Ulrike Hintze. Der Sieg Victorias könnte viel knapper als gedacht ausfallen.


11/18

Schluss60 (4:2/60): Bislang klaut die Lorscherin Tanja Hassenzahl mit 313 der Bamberger Schluss-Prominenz mit zwei Einzel-Ex-Weltmeisterinnen die Show.


11/18

Start120 (2:1/67): Sina Beißer knackt den Spieltagsbestwert mit 657 Kegeln und empfielt sich als Kandidaten für die Spielerin des Spieltages. Überraschend bleibt sie als Einzige über der Traummarke. Sabine Jochem verpasst die 600 durch eine 133er-Schlussbahn. Alina Dollheimer entscheidet das enge Duell gegen Manuela Ebert für sich. Ein Bild von Sina Beißer?/mho


11/18

Start90 (2:1/20): Was hat Sina Beißer vor? Mit 177 auf 485 und ein klares 3:0. Auch Sabine Jochem ist mit 458 durch und hat den 600er noch im Visier. Alina Dollheimer (431) führt zwar gegen Manuela Ebert (434), verlieren darf sie den Satz aber auf keinen Fall.


11/18

Start60 (1:2/3): Der gewohnt spannende Start in Bamberg, aber es liegt an den starken Gäste, die die Partie komplett offenhalten können. Sabine Jochem startet für Lorsch ebenso mit 308 Kegeln wie die "Duellkillerin" Sina Beißer (8 Spiele – 8 Siege) auf Seiten der Gastgeber.


11/18

Hier meldet sich der Meister aus dem Eintracht-Sportpark mit einem Bild der alten Kegelbahn zur Erinnerung... Und los geht es!
Livecast started!
Pregame


11/15

Bamberg: Schon Vorbereitung auf den Pokalhit
Am letzten Spieltag der Vorrunde empfangen Bambergs Frauen das Team der SG Lorsch-Bensheim. Die Hessinnen stehen derzeit mit 6:10-Punkten auf Platz 5 der Tabelle, auch wenn sie auswärts bisher noch nicht punkten konnten. So soll es aus Bamberger Sicht auch an diesem Wochenende bleiben. Am vergangenen Spieltag besiegte Lorsch den SKK Poing und stellte mit Julia Herle (652) auch die "Spielerin des Spieltags". Die Bambergerinnen hingegen mussten sich beim SV Pöllwitz erstmals in dieser Saison geschlagen geben und hoffen mit einer konzentrierten und couragierten Heimvorstellung wieder zurück in die Erfolgsspur zu finden. Gleichzeitig dient das Heimspiel gegen Lorsch auch der Vorbereitung auf das kommende Wochenende, an dem für die Frauen der DKBC-Pokal auf dem Plan steht und sie sich für die Niederlage in Pöllwitz revanchieren möchten. Markus Habermeyer


11/15



Information

Starts at

Last Updated


Reporter