KC Schrezheim

MPSPPins
Simone Schneider
145  152  147  138  1.04.0582
Sabina Sokac
148  130  145  133  0.00.0556
Saskia Barth
133  137  138  130  0.00.0538
Laura Runggatscher
138  133  126  114  0.01.0511
Kathrin Lutz
155  152  147  153  1.04.0607
Bianca Sauter
155  131  145  155  0.02.0586

Victoria Bamberg

MPSPPins
Corinna Kastner
141  140  130  134  0.00.0545
Sina Beißer
160  144  154  162  1.04.0620
Alina Dollheimer
158  151  150  149  1.04.0608
Ines Maricic
137  155  145  141  1.03.0578
Ioana Antal
148  134  139  141  0.00.0562
Melissa Stark
135  157  152  151  1.02.0595
MPSPPins
Simone Schneider (KC Schrezheim)
145  152  147  138  1.04.0582
Corinna Kastner (Victoria Bamberg)
141  140  130  134  0.00.0545
Sabina Sokac (KC Schrezheim)
148  130  145  133  0.00.0556
Sina Beißer (Victoria Bamberg)
160  144  154  162  1.04.0620
Saskia Barth (KC Schrezheim)
133  137  138  130  0.00.0538
Alina Dollheimer (Victoria Bamberg)
158  151  150  149  1.04.0608
Laura Runggatscher (KC Schrezheim)
138  133  126  114  0.01.0511
Ines Maricic (Victoria Bamberg)
137  155  145  141  1.03.0578
Kathrin Lutz (KC Schrezheim)
155  152  147  153  1.04.0607
Ioana Antal (Victoria Bamberg)
148  134  139  141  0.00.0562
Bianca Sauter (KC Schrezheim)
155  131  145  155  0.02.0586
Melissa Stark (Victoria Bamberg)
135  157  152  151  1.02.0595

Postgame
Game over! Final Score: 2.0:6.0
Schluss120 (2:4/-128); Die 607 von Kathrin Lutz waren ein schöner Schlusspunkt für die Gastgeberinnen, der am verdienten Auswärtserfolg der Gäste allerdings nichts änderte. Partiebeste wurde Sina Beißer mit 620 Kegeln.
Running


12/16

Schluss90 (2:4/-): Kathrin Lutz holt sich das zweite Duell für die Gastgeberinnen vorzeitig, hält Ioana Antal sicher auf Distanz.


12/16

Schluss60 (2:4/-145): Mit einer 157er-Bahn beendete Melissa Stark die letzten Zweifel am bevorstehenden Sieg der Gäste. Umso umkämpfter bleiben die Duelle. Kathrin Lutz hat sich dafür mit 2:0/25 eine sehr gute Ausgangsposition geschaffen.


12/16

Schluss30 (3:3/-137): Der bekannt und erwartet starke Start des bewährten Schrezheimer Schlussduos zeigt, was möglich wäre, wenn alle Gastgeberinnen eine Topform auf die Bahn bringen können. Und im Kampf um Silber oder Bronze in der Meisterschaft zählt ohnehin jeder Mannschaftspunkt.


12/16

Mitte120 (1:3/-164): 1049 Kegel der Gastgeberinnen in der Mitte, das war eindeutig zu wenig, um gegen den Meister auf Schlagdistanz bleiben zu können. Alina Dollheimer spielt zudem den zweiten 600er der Partie.


12/16

Mitte90 (1:3/-118): Die Würfel sind gefallen, was die Duelle in der Mitte betrifft. Alina Dollheimer ist vorzeitig durch, Ines Maricic kann auf einen 40-Kegel-Vorsprung beim 2:1 bauen. Da beide Duelle an die Gäste gehen und der Gesamtvorsprung nun schon dreistellig ist, hat das Schrezheimer Schlussduo eine fast unlösbare Aufgabe zu bewältigen. Oder gelingt noch so etwas wie ein Schlussspurt schon in der Mitte?


12/16

Mitte60 (1:3/-87): Saskia Barth findet noch keine Bindung zum Spiel, sodass Alina Dollheimer mit 2:0/39 komfortabel führt. Auch Ines Maricic gelang es im zweiten Satz den Gesamtkegelvorsprung zu vergrößern – mit 1:1 ist für Laura Runggatscher aber noch alles offen


12/16

Start120 (1:1/-27): Mit 620 Kegeln erzielte Sina Beißer den Startbestwert und gewann ihr Duell ebenso deutlich wie Sissi Schneider (582) im Duell der Weltmeisterinnen gegen Corinna Kastner.
Livecast started!
Pregame


12/14

Bamberg: Liga-Treffen vor Champions League-Duellen
Während die Bambergerinnen am vergangenen Wochenende spielfrei waren und den deutschen Teams in der Champions League die Daumen drückten, ging es für den KC Schrezheim im Achtelfinalrückspiel gegen Podbrezova um den Einzug ins Viertelfinale. Mit 7:1 gelang ein überzeugender Sieg und der Einzug in die nächste Runde. Dort lautet der Gegner Victoria Bamberg, jener Gegner, der auch an diesem Sonntag ab 12 Uhr auf der Kegelanlage am Kloster zu Gast ist. „Leider hat der Spielplan der CL dazu geführt, dass wir im Viertelfinale erneut aufeinandertreffen. Schöner wäre es gewesen, wenn wir uns erst beim Final-Four getroffen hätten. Aber da kann man halt nix machen, wenn es der Spielplan so vorsieht. Dennoch sind es zwei komplett verschiedene Wettbewerbe und an diesem Wochenende zählt für uns nur die Bundesliga. Mit einem Sieg wollen wir unseren Vorsprung von zwei Punkten vor Pöllwitz halten“, so Mannschaftsführerin Dany Kicker vor dem Spiel in Schrezheim. Schrezheim gilt als extrem Heimstatt und hat in den bisherigen fünf Heimspielen bisher vier Siege bei einer Niederlage eingefahren. Dies musste der SKC Victoria auch schon mehrfach in der Vergangenheit merken und sich gewaltig strecken, um auch Siege zu erringen. Daher dürfen sich die Zuschauer auf ein äußerst interessantes Spiel vor Weihnachten freuen, in dem sie sicher auf ihre Kosten kommen werden. Markus Habermeyer


12/06

Nachholspiel der 1. Bundesliga 120 Frauen vom 11. Spieltag


Lineup

KC Schrezheim


Active
Simone SchneiderSabina SokacSaskia BarthLaura RunggatscherBianca SauterKathrin Lutz

Inactive
Margarete LutzKristina SanwaldVerena Schupp


Victoria Bamberg


Active
Corinna KastnerSina BeißerAlina DollheimerInes MaricicIoana AntalMelissa Stark

Inactive
Daniela Kicker



Information

Starts at

Last Updated


Reporter