SKC Unterharmersbach 2

MPSPPins
Steiert Steffen
165  116  140  157  1.02.0578
Markus Wacker
157  133  136  157  1.04.0583
Maurice Glöckner
132  167  150  152  1.02.0601
Mike Schondelmaier
137  146  162  162  1.02.0607
Fabian Zimmermann
143  168  150  122  1.02.0583
Sascha Gonschorek
152  147  128  140  1.03.0567

KSC Wehr-Öflingen 1

MPSPPins
Michael Thomann
147  131  156  139  0.02.0573
Uwe Beischer
105  131  126  146  0.00.0508
Andreas Zielinski
138  148  128  157  0.02.0571
Marco Benkarth
164  150  135  122  0.02.0571
Timo Waclawczyk
163  133  135  135  0.02.0566
Dieter Mohr
132  131  127  154  0.01.0544
MPSPPins
Steiert Steffen (SKC Unterharmersbach 2)
165  116  140  157  1.02.0578
Michael Thomann (KSC Wehr-Öflingen 1)
147  131  156  139  0.02.0573
Markus Wacker (SKC Unterharmersbach 2)
157  133  136  157  1.04.0583
Uwe Beischer (KSC Wehr-Öflingen 1)
105  131  126  146  0.00.0508
Maurice Glöckner (SKC Unterharmersbach 2)
132  167  150  152  1.02.0601
Andreas Zielinski (KSC Wehr-Öflingen 1)
138  148  128  157  0.02.0571
Mike Schondelmaier (SKC Unterharmersbach 2)
137  146  162  162  1.02.0607
Marco Benkarth (KSC Wehr-Öflingen 1)
164  150  135  122  0.02.0571
Fabian Zimmermann (SKC Unterharmersbach 2)
143  168  150  122  1.02.0583
Timo Waclawczyk (KSC Wehr-Öflingen 1)
163  133  135  135  0.02.0566
Sascha Gonschorek (SKC Unterharmersbach 2)
152  147  128  140  1.03.0567
Dieter Mohr (KSC Wehr-Öflingen 1)
132  131  127  154  0.01.0544

Postgame


11/17

Männer zwo dominierend im Duell der Verfolger

Das Verbandsliga Team der Unterharmersbacher Männer bleiben mit dem Sieg gegen Wehr-Öflingen am Führungsduo Villingen und Wiehre Freiburg dran. Markus Wacker (583 Kegel) erwischte Uwe Beischer (508 Kegel) am Start völlig auf falschem Fuß. Da traf Steffen Steiert (578 Kegel) mit Wehr-Öflingens Mannschaftsführer Michael Thomann (573 Kegel) doch mehr Widerstand und lag zum letzten Räumen mit Minus 25 Kegel fast aussichtslos zurück. Mit 63:33 Kegel schoss er jedoch noch mal an Thomann durch und Unterharmersbach führte so bei 2:0 mit beruhigenden 80 Kegel. Die Gäste gaben sich aber noch nicht geschlagen. Im Gleichschritt lieferten Andreas Zielinski und Marco Benkarth (beide 571 Kegel) eine gute Leistung ab. Doch Unterharmersbach war bestens gewappnet. Mit den beiden 600ern von Maurice Sobott (601 Kegel) und Mike Schondelmaier (607 Kegel) zogen sie mit 4:0 und 146 Kegel weiter davon. Und auch im Schlusspaar war Wehr-Öflingen mit Timo Waclawczyk (566 Kegel) und Dieter Mohr (544 Kegel) gut aufgelegt. Aber auch hier sollten die Hombacher Trauben zu hoch hängen, Fabian Zimmermann (583 Kegel) und Sascha Gonschorek (567 Kegel) waren in ihren Duellen zum Schluss dann doch überlegen. Mit diesem 8:0 Sieg konnte Unterharmersbach das „Torverhältnis“ auf das ebenfalls siegreiche Spitzenduo verbessern.
Game over! Final Score: 8.0:0.0
Running
Livecast started!
Pregame


11/07

Tabellennachbar zu Gast

Die zweite Männermannschaft ist nach der Niederlage im Spitzenspiel gegen Villingen auf Platz drei zurückgefallen. Wiehre-Freiburg schob sich an Unterharmersbach vorbei. Daher kommt es am Wochenende zum Duell der Tabellennachbarn. Mit dem KSC Wehr-Öflingen empfängt Unterharmersbach eine erfahrene Mannschaft deren überragender Spieler seit Jahren Michael Thomann, mit einem aktuellen Auswärtsschnitt von 575 Kegel, ist. Zusammen mit Timo Waclawczyk, Dieter Mohr, Jörg Stippkugel und Jiri Kudlácek, welche alle einen Auswärtsschnitt zwischen 555 und 570 Kegel vorweisen können, werden die Gäste bei der Aufstellung gut taktieren können um den ein oder anderen Mannschaftspunkt anzugreifen. Spielbeginn ist am Samstag um 16:30 Uhr im Grünen Hof.