Grün-Weiß Langendorf

MPSPPins
Sven Meyer
159  136  137  141  1.02.0573
Marco Klein
137  145  147  154  1.04.0583
Thomas Spiegelberg
130  140  134  119  0.00.0523
Jens Wittow
146  144  135  145  1.03.0570
Christoph Schmidt
148  139  143  122  0.00.0552
Sebastian Sitter
164  128  132  152  1.03.0576

SV Geiseltal Mücheln

MPSPPins
Andreas Fritsche
144  155  144  126  0.02.0569
Reinhard Hey
128  137  142  134  0.00.0541
Andreas Kühn
153  154  146  128  1.04.0581
Florian Erdmann
139  141  145  122  0.01.0547
Sven Tränkler
161  145  157  145  1.04.0608
Matthias Noack
149  140  121  137  0.01.0547
MPSPPins
Sven Meyer (Grün-Weiß Langendorf)
159  136  137  141  1.02.0573
Andreas Fritsche (SV Geiseltal Mücheln)
144  155  144  126  0.02.0569
Marco Klein (Grün-Weiß Langendorf)
137  145  147  154  1.04.0583
Reinhard Hey (SV Geiseltal Mücheln)
128  137  142  134  0.00.0541
Thomas Spiegelberg (Grün-Weiß Langendorf)
130  140  134  119  0.00.0523
Andreas Kühn (SV Geiseltal Mücheln)
153  154  146  128  1.04.0581
Jens Wittow (Grün-Weiß Langendorf)
146  144  135  145  1.03.0570
Florian Erdmann (SV Geiseltal Mücheln)
139  141  145  122  0.01.0547
Christoph Schmidt (Grün-Weiß Langendorf)
148  139  143  122  0.00.0552
Sven Tränkler (SV Geiseltal Mücheln)
161  145  157  145  1.04.0608
Sebastian Sitter (Grün-Weiß Langendorf)
164  128  132  152  1.03.0576
Matthias Noack (SV Geiseltal Mücheln)
149  140  121  137  0.01.0547

Postgame


12/18

Mücheln: Wölfe nur mit Unentschieden – aber alleiniger Spitzenreiter
Am 1. Spieltag der Bundesliga-Rückrunde standen die Langendorfer beim Gastspiel der Wölfe mit dem Rücken zur Wand und benötigen jeden Punkt für den Klassenerhalt. Durch eine angespannte Personalsituation konnten sie nicht mit der besten Mannschaft antreten. Aber gerade in solchen Fällen gibt es immer wieder Überraschungen. Mit großer Moral und Einsatz konnten sie den Wölfe eine Punkteteilung abtrotzen. Die Wölfe konnten am Ende des Spieles mit dem Unentschieden zufrieden sein. Gleich im ersten Durchgang ließen die Gastgeber aufhorchen. Beide Duelle konnten sie für sich entscheiden. Für die Wölfe verlor Andreas Fritsche (569) nach2:2-Sätzen gegen Sven Meyer (573) über die Gesamtkegel ganz knapp mit den letzten Würfen, während Reiner Hey (541) beim 0:4 gegen Marco Klein (583-Mannschaftsbestleistung) auf verlorenem Posten stand. Die Wölfe lagen 0:2 zurück und hatten ein Minus von 54 Kegeln. Im 2. Durchgang konnten die Wölfe zwar etwas aufholen, aber der Rückstand in den Einzeln blieb. Für die Wölfe gewnn Andreas Kühn (581) 4:0 gegen Thomas Spiegelberg (523) und für die Gastgeber Jens Wittow (570) 3:1 gegen Florian Erdmann (547). Beim 3:1 hatten die Langendorfer zudem ein Plus von 19 Kegeln. Der Schlussdurchgang verlief dann voller Spannung. Die Führung wechselte ständig, keine der Teams konnte einen sicheren Vorsprung herausspielen. Sven Tränkler erzielte mit 608 Kegeln die Partiebestleistung und gewann mit 4:0 gegen Christoph Schmidt (552). Da aber Matthias Noack (574) mit 1:3 gegen Sebastian Sitter (576) verlor, hatte Langendorf dank der gewonnenen vier Duelle einen Punkt sicher. Durch das bessere Endergebnis (3393:3377) konnten die Wölfe noch zum 4:4 ausgleichen und kamen mit einem blauen Auge davon. Mehr noch: Trotz des Unentschiedens gehen die Wölfe infolge der gleichzeitigen Niederlage der Wolfsburger in Wörlitz als alleiniger Tabellenführer in die Feiertagspause. Andreas Kühn
Game over! Final Score: 4.0:4.0
Running
Livecast started!
Pregame


12/13

Langendorf: Trauben hängen hoch
+++ZIEHT EUCH WARM AN ⛄️+++ Zumindest diejenigen die am kommenden Wochenende die Langendorfer Anlage nutzen, sollten diesen gut gemeinten Rat (vorsichtshalber) beherzigen! Die Grün Weißen haben leider momentan ein paar Probleme mit der Heizungsanlage auf ihrer Bahn, allerdings sind die Verantwortlichen optimistisch diese bis zum Wochenende in den Griff zu bekommen. Zum Sportlichen: Zum Beginn der Rückrunde kommen die Wölfe aus dem Geiseltal. Dass die Trauben gegen die Müchelner verdammt hoch hängen werden, müsste wohl jedem klar sein.Aber Bange machen gilt nicht, vielleicht gelingt es den Grün-Weißen, die Gäste zumindest in Bedrängnis zu bringen.Die Begegnung beginnt um 14:00 Uhr. In der Hoffnung auf möglichst hohe Ergebnisse, und möglichst noch höhere Temperaturen 😃 verbleibt bis demnächst So long SPAN


12/13

Mücheln: Als Spitzenreiter in die Winterpause gehen
Am Samstag bestreiten die Geiseltaler Wölfe in Langendorf das letzte Spiel in2017, das zugleich auch das erste Spiel der Rückrunde ist. Die Gastgeber stehen mit dem Rücken zur Wand und benötigen jeden Zähler für den Klassenerhalt. Nach einer schwachen Hinrunde wollen die Burgenländer sicherlich einiges ändern. Die Wölfe sind also gewarnt und nehmen das Spiel sicherlich nicht auf die leichte Schulter. Bis auf Alex Weber (verletzt) stehen alle Spieler wieder zur Verfügung. Mit einer überlegten Aufstellung sollte aber auch in Langendorf etwas zu machen sein. Mit einem Sieg würden die Wölfe als Spitzenreiter in die Weihnachtspause gehen.


Lineup

Grün-Weiß Langendorf


Active
Sven MeyerMarco KleinThomas SpiegelbergJens WittowChristoph SchmidtSebastian Sitter


SV Geiseltal Mücheln


Active
Andreas FritscheReinhard HeyAndreas KühnFlorian ErdmannSven TränklerMatthias Noack



Information

Starts at

Last Updated


Reporter