DJK Ingolstadt

MPSPPins
Alexandra Radler / Elke Diesner
125  114  116  134  0.00.0489
Hildegard Kummer
129  125  134  141  0.00.0529
Laura Hager
138  137  132  160  0.01.0567
Carina Überle
144  141  156  153  1.02.0594
Tanja Bayer
140  144  147  166  1.04.0597
Nadine Bobinger
133  144  128  132  0.01.0537

Victoria Bamberg

MPSPPins
Daniela Kicker
147  140  139  142  1.04.0568
Corinna Kastner
145  144  150  146  1.04.0585
Sina Beißer
154  154  149  136  1.03.0593
Ioana Antal
161  143  142  128  0.02.0574
Melissa Stark
134  141  130  145  0.00.0550
Ines Maricic
139  143  159  158  1.03.0599
MPSPPins
Alexandra Radler / Elke Diesner (DJK Ingolstadt)
125  114  116  134  0.00.0489
Daniela Kicker (Victoria Bamberg)
147  140  139  142  1.04.0568
Hildegard Kummer (DJK Ingolstadt)
129  125  134  141  0.00.0529
Corinna Kastner (Victoria Bamberg)
145  144  150  146  1.04.0585
Laura Hager (DJK Ingolstadt)
138  137  132  160  0.01.0567
Sina Beißer (Victoria Bamberg)
154  154  149  136  1.03.0593
Carina Überle (DJK Ingolstadt)
144  141  156  153  1.02.0594
Ioana Antal (Victoria Bamberg)
161  143  142  128  0.02.0574
Tanja Bayer (DJK Ingolstadt)
140  144  147  166  1.04.0597
Melissa Stark (Victoria Bamberg)
134  141  130  145  0.00.0550
Nadine Bobinger (DJK Ingolstadt)
133  144  128  132  0.01.0537
Ines Maricic (Victoria Bamberg)
139  143  159  158  1.03.0599

Postgame


01/22

Bamberg; SKC baut Tabellenführung aus
Mit dem 12. Spieltag wurde das zweite Drittel der laufenden Bundesligasaison der Frauen abgeschlossen. Der SKC Victoria hatte dabei bei der DJK Ingolstadt anzutreten und siegte mit 6:2. Das Gesamtergebnis mit 3.469 Kegeln reichte, um die Gastgeber (3.313) mit 156 Kegeln zu bezwingen. Beste Bambergerinnen waren Ines Maricic (599), Sina Beißer (593) und Corinna Kastner mit 585 Kegeln. Der KV Liedolsheim (19:5) kam in Bonndorf nur zu einem 4:4, was für Victoria nun fünf Punkte Vorsprung an der Tabellenspitze bedeuten. Schrezheim (16:8) folgt auf Rang drei. Victoria begann mit Dany Kicker, Corinna Kastner und Sina Beißer. Kicker musste die verletzte Alina Dollheimer ersetzen und ging erkrankt in die Partie. Trotzdem gab sie mit 568 insgesamt eine gute Vorstellung ab und konnte ihr Duell mit 4:0 gewinnen. Kastner hatte ebenfalls 4:0 erspielt und zeigte aufsteigende Tendenz. Mit 210 im Abräumen blitzte wieder die gewohnte Sicherheit auf. Beißer war mit 593 die beste des Trios und gewann mit 3:1. Mit 230 im Abräumen erzielte sie den Bestwert in diesem Match. Die Vorentscheidung war gefallen, denn Bamberg führte nicht nur 3:0, sondern hatte auch 161 Kegel Differenz herausgeholt. Ioana Antal, Melissa Stark und Ines Maricic konnten ihre Aufgabe gelassen angehen. Antal begann mit 161 und 143, führte damit 2:0, doch dann riss der Faden. Ihre Gegnerin Überle kam immer stärker auf und schloss mit 156 und 153 zum 2:2 auf. Mit 594:574 ging das Duell an Ingolstadt. Total auf verlorenem Posten stand Melissa Stark gegen Tanja Bayer, die mit 4:0 und 597:550 erfolgreich blieb. Dabei hatte Stark im Abräumen immer wieder das Nachsehen, denn in die Vollen erzielten beide 378 Kegel. So war es Ines Maricic vorbehalten, den letzten Duellsieg für Bamberg zu sichern. Nach Gewinn des ersten Satzes gab sie den zweiten mit einem Kegel an Bobinger ab, die aber danach chancenlos war. Mit 159 und 158 landete Maricic am Ende ein klares 3:1 und spielte den Tagesbestwert mit 599 Kegeln. Trotz des klaren 6:2-Sieges muss sich die Mannschaft steigern, um im Viertelfinale der Champions League den Grundstein für das Final Four zu legen. Triglav Kranj wird im Heimspiel am nächsten Wochenende ein ernst zu nehmender Gegner sein. Knut Wagner
Game over! Final Score: 2.0:6.0
Running
Livecast started!
Es liegt eine Störung unserer Internetverbindung vor. Vielen Dank für euer Verständnis!
Pregame


01/21

Uns liegen keine Informationen vor, warum der Liveticker nicht geführt wird.


01/18

Bamberg: Für Kranj Selbstvertrauen aufbauen
Nach dem überzeugenden Sieg gegen Kriemhild Lorsch tritt der ungeschlagene Tabellenführer Victoria Bamberg auswärts in Ingolstadt an. Die DJK liegt derzeit mit 7:15-Punkten auf Platz 8 der Tabelle und hat bereits vier Punkte Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz. Daher kann der Gastgeber relativ locker und unbeschwert in das Spiel gegen den Tabellenführer gehen, da er eigentlich nur gewinnen kann. Sicher wird das Ziel der Ingolstädter der ein oder andere Duellsieg sein, da bei Gleichstand in der Tabelle am Saisonende die Mannschaftspunkte den Ausschlag für die Platzierung geben könnten. Ziel der Bamberger ist ganz klar ein Erfolg. „Wir wollen mit einem Sieg vor dem Champions League-Heimspiel gegen Triglav Kranj weiter das Selbstvertrauen aufbauen. Das wird gerade für das Spiel auf internationaler Ebene ganz wichtig sein“, so Ioana Antal vor dem Aufeinandertreffen mit den DJK-Keglerinnen. Bamberg geht erneut als ganz klarer Favorit in das Punktspiel des 12. Spieltages, und alles andere als ein Auswärtserfolg wäre eine sehr große Überraschung und herbe Enttäuschung. Markus Habermeyer


Information

Starts at

Last Updated


Reporter