Blau-Weiß Lauterbach

MPSPPins
Annett Kobel
120  126  122  109  0.00.0477
Gabriele Muhl
128  140  137  146  1.03.0551
Sabine Smollich
139  132  137  125  0.01.0533
Jule Schiemann
153  121  154  134  1.03.0562
Diana Arnold
126  141  143  137  1.02.0547
Kathleen Kobel
122  134  138  122  0.00.0516

Bavaria Karlstadt

MPSPPins
Jutta Gast
133  128  138  117  1.04.0516
Jennifer Weis
127  130  123  159  0.01.0539
Carmen Heinzler
120  136  141  129  1.03.0526
Melanie Götzelmann
127  142  118  104  0.01.0491
Christina Klein
127  136  132  142  0.02.0537
Helene Nick
138  147  150  129  1.04.0564
MPSPPins
Annett Kobel (Blau-Weiß Lauterbach)
120  126  122  109  0.00.0477
Jutta Gast (Bavaria Karlstadt)
133  128  138  117  1.04.0516
Gabriele Muhl (Blau-Weiß Lauterbach)
128  140  137  146  1.03.0551
Jennifer Weis (Bavaria Karlstadt)
127  130  123  159  0.01.0539
Sabine Smollich (Blau-Weiß Lauterbach)
139  132  137  125  0.01.0533
Carmen Heinzler (Bavaria Karlstadt)
120  136  141  129  1.03.0526
Jule Schiemann (Blau-Weiß Lauterbach)
153  121  154  134  1.03.0562
Melanie Götzelmann (Bavaria Karlstadt)
127  142  118  104  0.01.0491
Diana Arnold (Blau-Weiß Lauterbach)
126  141  143  137  1.02.0547
Christina Klein (Bavaria Karlstadt)
127  136  132  142  0.02.0537
Kathleen Kobel (Blau-Weiß Lauterbach)
122  134  138  122  0.00.0516
Helene Nick (Bavaria Karlstadt)
138  147  150  129  1.04.0564

Postgame


01/21

Karlstadt: Ohne Happy-End
Die Bavarinnen haben auswärts in dieser Saison einfach kein Glück, die Gastgeber im entscheidenden Moment einfach immer die Nase, sprich einen Neuner mehr, vorn. Auch in Lauterbach entwickelte sich ein Match Spitz auf Knopf, mit dem besseren Ende für die Gastgeberinnen, denn dieses Spiel, so der Trainer Wolfgang Ludwig hätte auch durchaus unentschieden oder sogar mit einem Sieg der Bavarinnen beendet werden können. Jutta Gast (516 Kegel) hatte mit hrem 4:0-Satzsieg gegen Annett Kobel (477) kein Problem und brachte die Bavarinnen in Führung, Jennifer Weis (539) konnte in 1:3-Sätzen gegen Gabriele Muhl (551) nicht punkten, Lauterbach glich aus, die Bavaria führte aber noch mit 27 Kegel. Carmen Heinzler (526) setzte sich mit 3:1-Sätzen gegen Sabine Smollich (533) durch und erhöhte auf 2:1, Melanie Götzelmann (491) konnte in ihren 1:3-Sätzen grippegeschwächt gegen die Beste aus Lauterbach, Jutta Schiemann (562), nichts reißen, es stand wieder ausgeglichen 2:2, allerdings hatten sich die Gastgeberinnen ein Polster von 51 Kegel erspielt. Christina Klein (537) hatte in 2:2-Sätzen knapp gegen Diana Arnold (547) das Nachsehen, aber Helene Nick (beste Bavarin mit 564 Kegeln) setzte sich souverän in 4:0-Sätzen gegen Kathleen Kobel (516) durch und glich aus. Sie konnte allerdings nicht einen notwendigen Kegelvorsprung für die Gesamtkegel herausholen, sodass der Sieg knapp in Lauterbach blieb. Lorenz Wittmann
Game over! Final Score: 5.0:3.0
Running
Livecast started!


Information

Starts at

Last Updated


Reporter