Walhalla Regensburg

MPSPPins
Claudia Schwelle
138  120  136  134  1.02.5528
Sabrina Hoffmann
154  133  136  129  0.01.5552
Sandra Plank
131  121  132  124  1.03.0508
Birgit Islinger
126  115  126  119  0.00.0486
Franziska Wurm-Lallinger
133  133  140  159  1.04.0565
Tanja Schardt
140  140  153  145  1.04.0578

BC Schretzheim

MPSPPins
Elisabeth Mannert
134  123  106  134  0.01.5497
Simone Perzl
126  133  148  131  1.02.5538
Angela Hölzle
130  140  129  122  0.01.0521
Christine Grau
137  152  130  130  1.04.0549
Monika Kopp
120  128  132  137  0.00.0517
Marion Frey
133  137  136  141  0.00.0547
MPSPPins
Claudia Schwelle (Walhalla Regensburg)
138  120  136  134  1.02.5528
Elisabeth Mannert (BC Schretzheim)
134  123  106  134  0.01.5497
Sabrina Hoffmann (Walhalla Regensburg)
154  133  136  129  0.01.5552
Simone Perzl (BC Schretzheim)
126  133  148  131  1.02.5538
Sandra Plank (Walhalla Regensburg)
131  121  132  124  1.03.0508
Angela Hölzle (BC Schretzheim)
130  140  129  122  0.01.0521
Birgit Islinger (Walhalla Regensburg)
126  115  126  119  0.00.0486
Christine Grau (BC Schretzheim)
137  152  130  130  1.04.0549
Franziska Wurm-Lallinger (Walhalla Regensburg)
133  133  140  159  1.04.0565
Monika Kopp (BC Schretzheim)
120  128  132  137  0.00.0517
Tanja Schardt (Walhalla Regensburg)
140  140  153  145  1.04.0578
Marion Frey (BC Schretzheim)
133  137  136  141  0.00.0547

Postgame


02/12

Schretzheim: Regensburg löst Tabellenführer ab
Walhalla trumpft im Endspurt auf Schretzheim kam als Erster und ging als Zweiter - Walhalla Regensburg siegte in einem packenden Spiel gegen den bisherigen Zweitlagatabellenführer Schretzheim mit einem überragenden Endspurt (1143:1064). Die Einheimischen holten sich hier 79 Kegel und 8:0 Satzpunkte. Schretzheim setzte mit Elisabeth Mannert und Angela Hölzle zwei Hochspielerinnen aus der zweiten Mannschaft ein - Stammspielerin Nicole Weitmann-Griesinger fehlte. Dadurch mußte auch die Mannschaftsaufstellung verändert werden. Hier stellte sich heraus, dass Monika Kopp mit ihrer Rolle als Schlussspielerin nicht zu Recht kam und weit unter ihren Möglichkeiten blieb. Das Spiel war bis zwei Sätze vor Schluss noch völlig offen. Doch die Gegenwehr von Schretzheim blieb aus. Das Auftaktspiel verlor Elisabeth Mannert (497) gegen Claudia Schwelle (528), Simone Perzl (538) sicherte mit dem letzten Wurf ihrem Team das Unentschieden. Sabrina Hoffmann führte zwar klar mit 552 Kegeln (vor allem Dank ihres erste Satzes mit 154), doch stand sie am Ende ohne Mannschaftspunkt da (1,5:2,5 SP): Bei 1:1 MP führte Regensburg aber mit 45 Kegeln. Im Mittelteil stand Angela Hölzle (521) das Glück nicht zur Seite. Sie beherrschte eine schwach agierende Sandra Plank (508) klar, vergab aber durch individuelle Fehler drei Satzpunkte knapp mit ein oder zwei Kegeln. Hier halfen auch 13 Kegel Vorsprung nichts, der Mannschaftspunkt ging an die Regensburgerin. Weh taten vor allem im Schlußsatz fünf Fehler in Folge auf den alleinstehenden "Saunagel". Es fehlten dann drei Kegel zum Satzgewinn. Christine Grau hingegen trumpfte als Mannschaftsbeste (549) groß auf und ließ Birgit Islinger (486) keine Chance. Der Zwischenstand: 2:2, Schretzheim führte mit 31 Kegeln. Damit war ein packender Endspurt vorprogrammiert. Doch leider lief es hier gar nicht nach Wunsch für die Kleeblattfrauen. Bis zwei Sätze vor Schluss stand es noch Unentschieden. Doch die beiden Regensburgerinnen hatten an diesem Tage einen Lauf. Vor allem Franziska Wurm-Lallinger (565) spielte sich in einem Rausch und überbot ihren bisherigen Heimschnitt um mehr als 40 Kegel. Tanja Schardt trumpfte zudem noch mit dem Partiebestwert von 578 Kegeln auf. Monika Kopp (517) und Marion Frey (547) gewannen keinen einzigen Satzpunkt und mußten tatenlos zusehen wie am Ende der neue Tabellenführer Regensburg jubeln konnte. In der Meisterschaft ist damit eine Vorentscheidung gefallen .- Schretzheim kann aus eigener Kraft den Titel nicht mehr erringen und muß auf einen Ausrutscher von Walhalla hoffen. Es sind aber nur noch vier Spieltage zu absolvieren und nach den 11 Siegen ohne Niederlage ist dies bei Regensburg nicht zu erwarten, zumal Schretzheim auch noch zwei schwere Auswärtsspiele vor sich hat. Der Druck ist nun von Schretzheim abgefallen, dieser liegt nun bei Walhalla. Vielleicht läßt es sich damit leichter und unbeschwerter spielen, vor allem auswärts. Der neue Tabellenführer hat nur einen Punkt Vorsprung, aber 9,5 Mannschaftspunkte mehr. Dies könnte in der Endabrechnung evtl. noch eine Rolle spielen. Helmut Frank
Game over! Final Score: 6.0:2.0
Running
Livecast started!
Pregame


02/07

Schretzheim: Kampf um die Tabellenspitze
Mammutaufgabe für die BCS-Frauen beim Tabellenzweiten Nach dem unerhofften leichten Spiel und souveränen Sieg gegen den Tabellendritten Weidenstetten wartet nun für die Zweitligakeglerinnen des BC Schretzheim ein ganz anderes Kaliber. Der Tabellenzweite, die SG Walhalla Regensburg ist seit seiner Niederlage in der Vorrunde beim BCS nicht mehr geschlagen worden. Mit acht Siegen in Folge sind die Oberpfälzerinnen derzeit das beste Team der Liga. In ihren Reihen spielen einige Hochkaräter, angeführt von Sandra Plank als Schnittbeste der Liga. Von 13 Paarungen haben Sandra Plank nur eines, Tanja Schardt und Sabrina Hoffmann nur jeweils zwei ihrer Begegnungen verloren. Schretzheim als Tabellenführer verdankt seinen Erfolg in erster Linie seinen Heimsiegen - sind die Kleeblattfrauen als einziges Team zu Hause noch unbesiegt. Doch auswärts hat Schretzheim eine negative Bilanz mit 5:7 Punkten, wobei die Spiele in Lonsee und Schwabsberg leichtfertig aus der Hand gegeben wurden. In Regensburg konnte als einziges Team bisher nur Betzigau gewinnen. All dies Fakten sprechen für die Walhalla als Favoriten dieser Begegnung. Doch Schretzheim will sich der Herausforderung stellen und alles in die Waagschale werfen um diese Mammuntaufgabe zu bewältigen. Leider muß das Kleeblattteam in diesem wichtigen Spiel auf Nicole Weitmann-Griesinger verzichten. Doch erprobte Kräfte aus der spielfreien zweiten Mannschaft werden den Kader komplettieren. Die Devise für dieses richtungsweisende Spiel um die Meisterschaft lautet für Schretzheim: "Gemeinsam sind wir stark". Helmut Frank


Lineup

Walhalla Regensburg


Active
Claudia SchwelleSabrina HoffmannSandra PlankBirgit IslingerFranziska Wurm-LallingerTanja Schardt

Inactive
Nicole KolarIrene Doll


BC Schretzheim


Active
Elisabeth MannertSimone PerzlAngela HölzleChristine GrauMonika KoppMarion Frey

Inactive
Christine RöschAdelheid GrauerNicole Weitmann-Griesinger



Information

Starts at

Last Updated


Reporter