Rot-Weiß Zerbst II

MPSPPins
Robert Heydrich
147  163  151  162  1.03.5623
Denny Ackermann
132  145  152  167  1.03.0596
Robert Herold
153  172  176  153  1.03.0654
Sven Palmroth
138  144  119  157  1.03.0558
Steffen Heydrich
145  149  127  157  0.02.0578
Manuel Wassersleben
160  141  163  153  1.03.0617

SV Geiseltal Mücheln

MPSPPins
Max Mittag
146  123  151  153  0.00.5573
Andreas Kühn
141  143  139  154  0.01.0577
Tobias Grötzner
168  130  141  149  0.01.0588
Alexander Weber
137  124  151  155  0.01.0567
Sven Tränkler
143  165  164  132  1.02.0604
Florian Erdmann
147  151  129  148  0.01.0575
MPSPPins
Robert Heydrich (Rot-Weiß Zerbst II)
147  163  151  162  1.03.5623
Max Mittag (SV Geiseltal Mücheln)
146  123  151  153  0.00.5573
Denny Ackermann (Rot-Weiß Zerbst II)
132  145  152  167  1.03.0596
Andreas Kühn (SV Geiseltal Mücheln)
141  143  139  154  0.01.0577
Robert Herold (Rot-Weiß Zerbst II)
153  172  176  153  1.03.0654
Tobias Grötzner (SV Geiseltal Mücheln)
168  130  141  149  0.01.0588
Sven Palmroth (Rot-Weiß Zerbst II)
138  144  119  157  1.03.0558
Alexander Weber (SV Geiseltal Mücheln)
137  124  151  155  0.01.0567
Steffen Heydrich (Rot-Weiß Zerbst II)
145  149  127  157  0.02.0578
Sven Tränkler (SV Geiseltal Mücheln)
143  165  164  132  1.02.0604
Manuel Wassersleben (Rot-Weiß Zerbst II)
160  141  163  153  1.03.0617
Florian Erdmann (SV Geiseltal Mücheln)
147  151  129  148  0.01.0575

Postgame


10/29

Mücheln: Niederlage für den Spitzenreiter
Am 7. Spieltag der 2. Bundesliga Nord/Ost traten die Geiseltaler Wölfe beim SKV Rot Weiß Zerbst 2 an. Die Zerbster Meisterreserve beherrschte das Spiel von Anfang an und konnte das Match klar mit 7:1 (3626:3484) gewinnen. Dabei waren es die Wölfe, die mit großen Erwartungen nach Zerbst gefahren waren. Nach drei Siegen in Folge in den Vorjahren, wollten die Geiseltaler auch dieses Mal die Punkte mitnehmen. Die junge Zerster Truppe machte aber den Geiseltalern einen Strich durch die Rechnung. Bereits im ersten Starterpaar ging der Wölfe-Plan nicht auf. Beide Duelle gingen verloren. Die Mannschaftspunkte blieben in Zerbst und zusätzlich büßten die Wölfe 69 Kegel ein. Max Mittag (573) verlor 0,5:3,5 gegen Robert Heydrich (623) und Andreas Kühn (577) mit 1:3 gegen Denny Ackermann. In der Mitte sollte die Aufholjagd starten. Nach gutem Start nahmen aber auch hier die Gastgeber die Zügel in die Hand. Tobias Grötzner (588) verlor 1:3 gegen Robert Herold , der mit 654 Kegeln den Tagesbestwert erspielte und damit auch eine neue persönliche Bestleistung erreichte. Alexander Weber (568) verlor ebenfalls mit 1:3 gegen Sven Palmroth. So stand es 4:0 für Zerbst und der Kegelrückstand wuchs auf 126 Zähler an. Der Schlussdurchgang war bei diesem Zwischenstand nur noch Formsache. Sven Tränkler (604) holte immerhin den einzigen Duellsieg für die Wölfe nach 2:2-Sätzen gegen Steffen Heydrich (578) auf Grund der höheren Gesamtkegel. Florian Erdmann (575) verlor mit 1:3 gegen Manuel Wassersleben (617). Die Punkte blieben völlig verdient in Zerbst. Die Wölfe mussten durch die Niederlage die Tabellenführung an Wolfsburg abgeben, sind aber immer noch punktgleich mit den Niedersachsen; nur haben die Geiseltaler vier Mannschaftspunkte weniger. Andreas Kühn
Game over! Final Score: 7.0:1.0
Running
Livecast started!
Pregame


10/24

Zerbst II: NBC-Pokalteilnehmer kommt
Am Samstag, den 27.10.2018, empfangen die Zerbster den NBC-Pokal Teilnehmer, SV Geiseltal Mücheln. Die “Wölfe“ aus Mücheln konnten durch einen knappen Sieg am letzten Wochenende gegen den KV Wolfsburg die alleinige Tabellenführung übernehemen und reisen mit breiter Brust nach Zerbst. Auch ein Blick in die Vergangenheit zeigt, dass die Gäste im Stadtwerke Kegelsportcenter immer sehr gute Ergebnisse erzielen konnten. Nichts desto trotz ist auch der letztjährige Staffelsieger Auswärts verwundbar. Am 3.Spieltag musste die Truppe um Kapitän Andreas Kühn eine überraschende Niederlage bei der SG Union Sandersdorf hinnehmen. Für die Zerbster hingegen heißt es, die Niederlage aus Elsterwerda zu vergessen und mit einer positiven Einstellung ins nächste Spiel zu gehen. Sieht man auf die Tabelle, dann ist die Favoritenrolle klar verteilt. „Mit Mücheln empfangen wir einen sehr starken Gegner mit viel Internationalen Erfahrung. Für uns gilt es einfach ein gutes Spiel zu absolvieren und die Partie so lange wie möglich offen zu halten. Wenn wir an die Ergebnisse aus den vergangenen Heimspielen anknüpfen und noch ein paar Hölzer mehr draufpacken, dann haben wir vielleicht sogar eine kleine Chance.“ so Kapitän Herold. Wer am Samstag in der Startaufstellung steht verriet der Kapitän noch nicht. Die erste Kugel rollt wie gewohnt ab 13 Uhr im Stadtwerke Kegelsportcenter. Zahlreiche Zuschauer sind natürlich wie immer recht herzlich willkommen.


10/24

Geiseltaler Wölfe müssen nach Zerbst
Am kommenden Samstag müssen die Geiseltaler Wölfe bei der Zerbster Meisterreserve antreten. Das wird wieder ein schweres Auswärtsspiel, dass den Wölfen alles abverlangt. Das junge Zerbster Team hat sich mit Danny Ackermann aus Zschornewitz verstärkt. Mit 7:5 Punkten befinden sich die Zerbster auf dem 5.Tabellenplatz. Bisher konnten sie alle 3 Heimspiele gewinnen und boten auch entsprechende Ergebnisse an. Für die Wölfe gilt es nun von Anfang an die Gastgeber unter Druck zu setzen und an die guten Ergebnisse der letzten Jahre anzuknüpfen. Es stehen alle Spieler wieder zur Verfügung. Die Geiseltaler sind schon auf die Zerbster Aufstellung gespannt und wollen natürlich erfolgreich dagegen setzen. Andreas Kühn


Lineup

Rot-Weiß Zerbst II


Active
Robert HeydrichDenny AckermannRobert HeroldSven PalmrothSteffen HeydrichManuel Wassersleben


SV Geiseltal Mücheln


Active
Max Mittag

Inactive
Andreas KühnAndreas KühnTobias GrötznerAlexander WeberSven TränklerFlorian Erdmann



Information

Starts at

Last Updated


Reporter