SG Ettlingen

MPSPPins
Andreas Wolf
165  160  124  141  0.01.0590
Gerd Wolfring
166  161  160  153  1.04.0640
Patrik Grün
129  157  127  144  0.00.0557
Dieter Ockert
155  160  154  170  1.03.0639
Jörg Schneidereit / Carsten Wolf
141  146  122  141  0.01.0550
Thomas Speck
164  159  142  173  1.03.0638

ESV Villingen

MPSPPins
Stefan Wehrle
164  161  148  169  1.03.0642
Daniel Link / Drazen Valjak
156  125  153  128  0.00.0562
Steffen Steiert
150  169  173  152  1.04.0644
Max Kaltenbacher
158  156  138  158  0.01.0610
Alexander Stierle
160  157  169  139  1.03.0625
Patrick Buck / Sascha Moosmann
130  139  154  153  0.01.0576
MPSPPins
Andreas Wolf (SG Ettlingen)
165  160  124  141  0.01.0590
Stefan Wehrle (ESV Villingen)
164  161  148  169  1.03.0642
Gerd Wolfring (SG Ettlingen)
166  161  160  153  1.04.0640
Daniel Link / Drazen Valjak (ESV Villingen)
156  125  153  128  0.00.0562
Patrik Grün (SG Ettlingen)
129  157  127  144  0.00.0557
Steffen Steiert (ESV Villingen)
150  169  173  152  1.04.0644
Dieter Ockert (SG Ettlingen)
155  160  154  170  1.03.0639
Max Kaltenbacher (ESV Villingen)
158  156  138  158  0.01.0610
Jörg Schneidereit / Carsten Wolf (SG Ettlingen)
141  146  122  141  0.01.0550
Alexander Stierle (ESV Villingen)
160  157  169  139  1.03.0625
Thomas Speck (SG Ettlingen)
164  159  142  173  1.03.0638
Patrick Buck / Sascha Moosmann (ESV Villingen)
130  139  154  153  0.01.0576


Postgame


10/24

Mit nur 3614 Kegel geben die Ettlinger nun schon das zweite Heimspiel ab und finden sich mit 02:10 Punkten am Tabellenende wieder. Zwei dünne Ergebnisse unter 600 Kegel besiegeln die Heimniederlage, die Villinger spielten insgesamt cleverer und souveräner und wussten, wie man taktisch spielt. Dies fehlt den Ettlingern heute, sie müssen weiter lernen, wie man taktischer und klüger spielt. Aber noch sind 12 Spiele offen und man lernt von Spiel zu Spiel.
Game over! Final Score: 3.0:5.0
Schluss90 (3:5/-45): Sascha Moosmann (153) gibt auch die letzte Bahn an Thomas Speck ab, der mit 173 Kegel den Mannschaftspunkt sichert. Für die Gastgeber sichert Dieter Ockert mit 170 Kegel den dritten Mannschaftspunkt gegen Max Kaltenbacher (158). Carsten Wolf holt zwar mit 141 Kegel gegen Alexander Stierle (139) den Satzpunkt, aber insgesamt geht der Mannschaftspunkt an Villingen. Somit fehlen am Ende bei 3614 Kegel zu 3659 Kegel die wichtigen Kegel zum Gewinn des Spiels und die Ettlinger verlieren mit 3:5 Kegel das Spiel und liegen nun am Tabellenende.
Running


10/24

Schluss90 (3:3/-79): Sascha Moosmann (154) ist nun im Spiel, hat zwar bei 1:2/-42 keine Chance im Duell gegen Thomas Speck, kann aber wichtige Kegel herausholen. Für die Gastgeber kann Dieter Ockert sein Plus auf 2:1/17 in einem spannenden Duell mit Max Kaltenbacher ausbauen. Was hilft das aber – erstens spielt Alexander Stierle einen souveräne und klasse Partie (486 vor der letzten Bahn), zweitens muss Ettlingen nach der 122er-Runde alles riskieren und mit einem Wechsel auf das schier Unmögliche hoffen.


10/24

Schluss60 (3:3/-36): Dieter Ockert (übernimmt mit einem Kegel Führung im Duell) und Thomas Speck (323 bei einem 2:0/54) blasen zur Attacke. Bei den Gästen bringt der Wechsel auf Sascha Moosmann zunächst keine Besserung. Kippt nun das Spiel?


10/24

Schluss30 (2:4/-49): Villingen will mehr! So bringt der schwache erste Satz von Patrick Buck sofort einen Wechsel, aber auch weil Thomas Speck mit seinem 164er-Satz den Rückstand erheblich verringern kann. Jetzt wird es zum Spiel der Nerven.


10/24

Start120 (1:2/-61): Das noch offene Duell mit Andreas Wolf kann Stefan Wehrle mit starken 169:141 deutlich für sich und den ESV entscheiden, sodass Ettlingen neben einem größeren Gesamtrückstand auch zwei Duelle an die Gäste abgeben muss.


10/24

Start90 (1:2/-50): Auf der dritten Bahnen ziehen die Schwarzwälder etwas davon. Andreas Wolf bricht beim 124:148 gegen Stefan Wehrle ein, Gerd Wolfring sichert mit 160:153 gegen Daniel Link den Satzpunkt und auch den ersten Mannschaftspunkt und Patrik Grün gibt gegen Steffen Steiert mit 127:173 den Satz- und Mannschaftspunkt ab. Mit 1399 zu 1349 Kegel steht es momentan 1:4 aus Sicht der Ettlinger. Jetzt muss etwas geschehen, sonst haben die Ettlinger im zweiten Durchgang eine Mammutaufgabe vor der Brust. Sehr guter Liveticker, zur einheitlichen Schreibweise – in Klammern (Stand in den Duellen/Plus-Minus aus Sicht des Heimteams).


10/24

Start60 (1,5:1,5/13): Die Schwarzwälder Gäste halten weiter gut mit, Andreas Wolf gibt mit 160:161 seinen Satzpunkt denkbar knapp ab, Gerd Wolfring zeigt beim 161:125 seine Klasse gegen Daniel Link und Patrik Grün muss trotz 157 Kegel gegen 169 Kegel seines Gegners Steffen Steiert Federn lassen. So steht es zur Halbzeit 3,5:1,5 für die Ettlinger bei einem Vorsprung von 12 Kegel. Nun geht das Spiel in eine entscheidende Phase.


10/24

Start30 (2:1/-10): Nach der ersten Bahn führen die Gäste, da sie momentan 10 Kegel in Führung sind. Andreas Wolf sichert mit 165:164 gegen Stefan Wehrle den Satzpunkt, Gerd Wolfring mit 166:156 ebenso, nur Patrik Grün verliert mit 129:150 deutlich den Satzpunkt. 10 Kegel mehr für die Gäste bedeutet momentan 3:2 aus Sicht der Villinger.


10/24

Das Spiel in Ettlingen hat unter schärfsten Hygieneregeln begonnen, alle Spieler und Zuschauer sind bedacht, sich und auch die anderen Zuschauer so gut wie möglich zu schützen. Sportlich wird es interessant sein, zu sehen, welche Mannschaft sich hier heute durchsetzen kann. Die Spieler sind bemüht, heute auf den fallträchtigen Bahnen zu zeigen, was möglich ist.


10/24

Livecast started!
Pregame


10/24

>> Heimspiel soll diesmal gewonnen werden - Alles Spieler sind in Topform und wollen die Punkte in Ettlingen behalten << In der 6. Spielwoche der Spielrunde 2020 / 2021 reisen die Südbadener Aufsteiger des ESV Villingen 1 nach Ettlingen. Die Villinger schlossen die letzte Spielrunde in Südbaden mit dem 1. Tabellenplatz ab und stiegen damit in die 2. Bundesliga Süd Männer im DKBC auf und liegen nach fünf Spieltagen momentan auf dem zweiten Tabellenplatz. Die Villinger Mannschaft hatte in der letzten Saison in 16 Saisonspielen mit 30:02 Tabellenpunkten den ersten Tabellenplatz belegt und dabei 96 Mannschaftspunkte geholt, was einem Schnitt von 6,0 Mannschaftspunkten pro Spiel entspricht. 15 Spiele konnten gewonnen werden, nur eine Niederlage stand dabei zu Buche. Sie wiesen einen Auswärtsschnitt von 3369,00 Kegel aus (561,50 Kegel pro Spieler), erzielten 45 Mannschaftspunkte, haben dabei auswärts in einem Korridor zwischen 3236 Kegel und 3488 Kegel gespielt und insgesamt nur ein Auswärtsspiel verloren. Die besten Villinger Spieler waren dabei Alexander Stierle mit einem Auswärtschnitt von 581,50 Kegel, Sascha Moosmann mit 571,00 Kegel, Valjak Drazen mit 570,71 Kegel, Stefan Wehrle mit 570,63 Kegel, Sebastian Frei mit 564,00 Kegel, Patrick Buck mit 554,83 Kegel, Kurt Dieterle mit 541,75 Kegel und Max Kaltenbacher mit 536,29 Kegel. Die Ettlinger Mannschaft hatte in der letzten Saison im NBKV mit 20:08 Tabellenpunkten den zweiten Tabellenplatz errungen und dabei 77 Mannschaftspunkte geholt, was einem Schnitt von 5,5 Mannschaftspunkten entspricht. 10 Spiele konnten gewonnen werden, nur vier Niederlagen standen zu Buche. Sie wiesen einen Heimschnitt von 3492,71 Kegel aus (582,12 Kegel pro Spieler), erzielten 47 Mannschaftspunkte, haben dabei in einem Korridor zwischen 3393 Kegel und 3586 Kegel gespielt und kein Heimspiel verloren. Mit dieser Bilanz stand der Aufstieg in die neuformierte 2. Bundesliga Süd Männer zu Buche. Die besten Ettlinger Spieler waren dabei Thomas Speck mit einem Heimschnitt von 619,00 Kegel, Dieter Ockert mit 607,60 Kegel, Gerd Wolfring mit 582,00 Kegel, Jörg Schneidereit mit 566,67 Kegel, Patrik Grün mit 553,67 Kegel, Antonios Antonoudis mit 553,33 Kegel, Andreas Wolf mit 544,67 Kegel und Miroslav Pesko mit 531,00 Kegel. Gegen den letztjährigen Aufsteiger und jetzigen Tabellenzweiten muss in diesem Heimspiel gepunktet werden. Die Villinger haben ihre beiden Auswärtsspiele mit 1,5:6,5 und 1:7 verloren und mit 3484 Kegel und 3334 Kegel dabei zwei nicht all zu starke Ergebnisse erzielt.


Lineup

SG Ettlingen


Active
Andreas WolfGerd WolfringPatrik GrünJörg SchneidereitThomas Speck

Inactive
Carsten Wolf


ESV Villingen


Active
Stefan WehrleDaniel LinkSteffen SteiertMax KaltenbachAlexander StierlePatrick Buck

Inactive
Marijan ValjakSascha Moosmann



Information

Starts at

Last Updated


Reporter