KV Liedolsheim

MPSPPins
Lukas Rauch
169  140  147  146  1.02.0602
Stefan Seitz
154  153  156  149  1.03.0612
Hermann Lepold
140  158  139  148  0.01.0585
Sandro Zieger
150  142  129  159  1.03.0580
Florian Remiger
148  146  131  167  0.01.0592
Matthias Michalske
137  148  142  159  1.03.0586

SG Ettlingen

MPSPPins
Gerd Wolfring
151  155  143  150  0.02.0599
Dieter Ockert
161  149  138  146  0.01.0594
Thomas Speck
166  136  146  169  1.03.0617
Miroslav Pesko
147  129  134  140  0.01.0550
David Rein
154  148  135  138  1.03.0575
Patrik Grün
129  131  147  137  0.01.0544
MPSPPins
Lukas Rauch (KV Liedolsheim)
169  140  147  146  1.02.0602
Gerd Wolfring (SG Ettlingen)
151  155  143  150  0.02.0599
Stefan Seitz (KV Liedolsheim)
154  153  156  149  1.03.0612
Dieter Ockert (SG Ettlingen)
161  149  138  146  0.01.0594
Hermann Lepold (KV Liedolsheim)
140  158  139  148  0.01.0585
Thomas Speck (SG Ettlingen)
166  136  146  169  1.03.0617
Sandro Zieger (KV Liedolsheim)
150  142  129  159  1.03.0580
Miroslav Pesko (SG Ettlingen)
147  129  134  140  0.01.0550
Florian Remiger (KV Liedolsheim)
148  146  131  167  0.01.0592
David Rein (SG Ettlingen)
154  148  135  138  1.03.0575
Matthias Michalske (KV Liedolsheim)
137  148  142  159  1.03.0586
Patrik Grün (SG Ettlingen)
129  131  147  137  0.01.0544

Postgame
Game over! Final Score: 6.0:2.0
Running


10/02

Schluss 120 (4:2; +78): Der KVL hat es geschafft. Mit 6:2 Endstand holt sich der KVL die Punkte nach Hause. Herzlichen Glückwunsch! Remiger hat zwar seinen Mannschaftspunkt verloren aber am Ende die bessere Kegelzahl erzielt. Michalske spielte nochmal starke 159 Kegel und sicherte sich somit den dritten Satzpunkt und damit den Mannschaftspunkt. Herzlichen Glückwunsch auch an den besten Spieler des Spiels Thomas Speck mit 617 Kegel.


10/02

Schluss 90 (4:2; +27): Michalske hatte es mit seinem letzten Wurf selbst in der Hand seinen Satzpunkt zu holen. Doch leider war es nur eine drei und er verliert somit seinen Satzpunkt. Das Duell ist aber immernoch offen. Remiger verliert wieder knapp mit 4 Kegel seinen Satzpunkt und somit auch den Mannschaftspunkt. Seine Aufgabe ist es jetzt Kegel zu sammeln. Denn Ettlingen lässt nicht locker. Es bleibt wohl spannend bis zum Schluss.


10/02

Schluss 60 (4:2; +36): In einem Kopf an Kopf rennen konnte sich Remiger nicht gegen Rein durchsetzen und verliert seinen zweiten Satzpunkt. Michalske hingegen sichert sich seinen zweiten Satzpunkt und macht zudem weitere 17 Kegel gegen Grün gut. Der KVL baut seinen Vorsprung somit leicht aus. Dennoch dürfen sie die Nerven nicht verlieren und weiter um jeden Kegel kämpfen.


10/02

Schluss 30 (4:2; +21): Remiger verlor leider knapp seinen letzten Punkt, da bei einem super gespielten Wurf ein Kegel stehen blieb. Sein Gegner hingegen spielt nochmal eine 9 und holt sich somit den Satzpunkt. Grün kam nicht richtig ins Spiel. Michalske zwar auch nicht, konnte sich aber gegen Grün behaupten. Der KVL muss weiter um jedes Holz kämpfen.


10/02

Mitte 120 (3:1; +19): Speck beendet seinen Anfangs guten Satz mit 169 Kegel und sicherte sich somit gegen Lepold den letzten Satzpunkt und somit den Mannschaftspunkt. Zieger könnte sich gegen Pesko durchsetzen und seinen Mannschaftspunkt holen. Alles in Allem bleibt es weiter in spannend. Remiger und Michalske werden jetzt entscheiden wie das Spiel ausgeht.


10/02

Speck wechselt mit starken 118 Kegel ins Räumen.


10/02

Mitte 90 (3:1; +21): Wie im Startpaar zuvor auch, fällt es den Spielern schwer in die dritte Bahn zu kommen. Zieger verliert seinen ersten Satzpunkt. Lepold versucht bis zum Schluss an Speck dran zu bleiben. Doch der behielt am Ende die Nerven und sichert sich mit 7 Kegel Vorsprung den Satzpunkt.


10/02

Mitte 60 (3:1; +33): Lepold hat nun ins Spiel gefunden. Mit 158 Kegel nimmt er Speck 22 Kegel ab. Auch Zieger knüpft seinem Gegner 13 Kegel ab. Beide Lilser holen sich den Satzpunkt.


10/02

Mitte 30 (3:1; -2): Lepold tut sich schwer und gibt den ersten Satzpunkt an Speck ab, der mit starken 166 die Bahn wechselt. Zieger hingegen sichert sich knapp mit 3 Kegel Vorsprung den ersten Satzpunkt.


10/02

Start 120 (2:0; +21): Was ein letzter Satz... Seitz holte sich mit knappen 3 Kegel den letzten Satz und somit den Mannschaftspunkt. Rauchhat sich im Räumen anfangs sehr schwer und lag mit mehr als 10 Kegel hinten. Doch mit 2 Neuner im Räumen und einem schlechten Anwurf von Wolfring könnte er sich nochmal absetzen und holte sich 4 Kegel Vorsprung den Satz. Nun starten Lepold und Zieger. Gut Holz!


10/02

Start 90 (2:0; +22): Alle Spieler taten sich auf der dritten Bahn schwer. Am Ende hatten beide Liedolsheimer den längeren Atem. Seitz spielt 156 Kegel und sichert sich somit mit 18 Holz den Satzpunkt gegen Ockert. Wolfring tat sich sichtlich schwer und unterlag knapp gegen Rauch, der sich somit den Satzpunkt sicherte. Wer behält nun die Nerven und sichert seiner Mannschaft die Mannschaftspunkte? Es bleibt spannend...


10/02

Start 60 (1:1; 0): Das Spiel bleibt weiter spannend.Seitz holt sich seinen ersten Satzpunkt. Rauch unterlag und muss den zweiten Satzpunkt abgeben. Dadurch macht Ettlingen Kegel gut. Jetzt heißt es für den KVL dran bleiben.


10/02

Start 30 (1:1; +11): Das Spiel ist seit den ersten paar Würfen schon sehr spannend. Beide Mannschaften liefern sich ein Kopf an Kopf rennen. Seitz unterlag mit 7 Kegel, Rauch konnte seinen Satzpunkt mit starken 169 Kegel sichern.
Livecast started!


Information

Starts at

Last Updated


Reporter